Reibekuchen mit wenig Fett-kross und lecker einfach selber machen!


Reibekuchen ist so ein Gericht, dass glaube ich jeden an die Großeltern erinnert, oder? Es gab Gerichte, die meine Mutter zuhause einfach nicht machte, weil sonst immer die gesamte Küche und auch Wohnung danach gerochen hat. Die Großeltern besitzen ein Zechenhaus. Dort war im Keller eine Waschküche zu finden. Hier stand dann eine kleine Küchenzeile für etwas intensiver riechende Gerichte. In dem dortigen Kühlschrank fand immer die Buttercremtorte ihren Platz neben den Unmengen an anderen Nahrungsmitteln, die über die Feiertage so vertilgt wurden .
Oma und Opa erbarmten sich immer unten in der Waschküche die Reibeplätzchen zuzubereiten.

Reibekuchen und der Weihnachtsmarkt ...
Ja, das ist so ein Paar, was wohl immer zusammengehört. Ich glaube es gibt kein Jahr in meinem Leben, wo ich nicht mindestens einmal Reibekuchen auf dem Weihnachtsmarkt gegessen haben. Mit den Jahren hat man sich einmal durch das Reibeplätzchenangebot gefuttert und bleibt schließlich bei seinen 2 Lieblingsbuden hängen. Ob Reibkuchen mit mehr Eiern oder mehr Kartoffel hängt immer vom perönlichen Geschmack ab. Auch stellt sich immer wieder die Frage, was gibt es denn zu den Reibekuchen dazu.
Auch hier ist der Klassiker Apfelmuss um Längen ganz weit vorne zu finden. Mein persönlicher Favorit zu Reibekuchen ist und bleibt die herzhafte Variante: mit Kräuter-Dip.
Viele Freunde mögen es nicht, die leckeren Kartoffelplätzchen in der Küche zuzubereiten. Deshalb haben wir uns letztens entschieden, sie einmal auf dem Grill zu machen. Dafür haben wir eine passende Fettpfanne, die wir anstelle auf dem Grill erhitzen können, besorgt. Bei diesem "Event" kann man sich Freunde einladen und so mit einer Tasse Glühwein draußen das perfekte Weihnachtsmarkt-Feeling zaubern.

Welches Öl nimmt man für Reibeplätzchen?
Für mich heißt das große Zauberwort AlbaölHC. AlbaölHC hat für mich diese ganz besonderen Eigenschaften:
1. Der perfekte buttrige Geschmack ist so mega lecker! Abgesehen davon ist es auch noch laktosefrei. Das ist für meine Familie nicht so wichtig, aber ich habe genügend Kunden und Freunde, die darauf achten müssen.
2. Beim Braten in AlbaölHC gibt es übrigens viel weniger Fettspritzer als mit Butterschmalz.
3. Mit dem AlbaölHC sind Reibekuchen einfach viel besser verdaulich und das stundenlange Aufstoßen gibt es nicht.
Warum? Ganz einfach: Die mehrfachungesättigten Fettsäuren im AlbaölHC werden vom Körper viel besser verstoffwechselt.

Wie magst du deine Reibekuchen am liebsten?
Mit Apfelkompott/Apfelmus oder doch lieber herzhaft?
Zusätzlich stand früher bei meinen Großeltern immer Rübenkraut auf dem Tisch. Auch mit Kümmel verfeinert oder Reibekuchen mit einer Scheibe Speck sind sehr beliebte Variationen bei mir.
Mein persönlicher Favorit bei Reibekuchen ist und bleibt die herzhafte Variante: mit Kräuter-Dip.
Ich nehme am liebsten Creme Faiche und gebe auf einen 150 gr Becher 2 Tl Schlemmerkräuter.
Für Lachs verwende ich sehr gerne den Meeresbrise-Dip: 2 Tl Meeresbrise in einen 150gr Becher Creme Fraiche einrühren- beide Dips passen außerordentlich gut zu Reibekuchen.
Gibt es Reibekuchen als Mittagessen, so serviere ich immer Lachs mit Meeresbrise-Dip dazu-mhhh mega lecker!!


Dieses Rezept von Chefkoch ist ein tolle Grundlage, die man mit Möhren, Zucchini, Sellerie und Kräutern super variieren kann:

1 kg Kartoffeln oder einen Teil der Kartoffeln durch Möhren und/oder Zucchini ersetzen
1 Zwiebel
1-2 Eier
1 TL NichtFischnichtFleisch-Gewürz
1 EL Mehl oder mehr -je nach Bedarf
AlbaölHC

Die Zubereitung:
Zunächst die Kartoffeln schälen und anschließend abwaschen. In einem Topf mit Wasser bis zur weiteren Verwendung aufbewahren, damit sie nicht braun werden.
Die Zwiebeln schälen und dann in eine große Schüssel reiben.
Im nächsten Schritt die Kartoffeln fein reiben. Danach in ein Geschirrtuch geben und gut auspressen. Die ausgepressten Kartoffeln zu den geriebenen Zwiebeln geben.
Die Eier und das Mehl hinzufügen und alles gut verrühren. Den Teig etwa 15 Minuten stehen lassen.
In einer Pfanne Öl erhitzen (Stufe 7 von 10). Dann den Teig noch einmal durchrühren. Anschließend etwa zwei Esslöffel pro Kartoffelpuffer hineingeben und flachdrücken. Von beiden Seiten knusprig backen.

https://www.chefkoch.de/rezepte/755091178282333/Reibekuchen-Kartoffelpuffer.html






Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Nicht-Fisch-nicht-Fleisch-Gewürz Nicht-Fisch-nicht-Fleisch-Gewürz
Inhalt 50 Gramm (9,98 € * / 100 Gramm)
ab 4,99 € *
Albaöl HC 750ml Flasche Albaöl HC 750ml Flasche
Inhalt 0.75 Liter (14,65 € * / 1 Liter)
10,99 € *